Inspire Technologies GmbH
Wir machen kurzen Prozess!

Krise? Geschäftsprozesse optimieren!

Mit der Kampagne "Mäusekiller" zeigt Inspire Technologies bei Chanelpartner klare Vorteile mit BPM inspire und wirbt für neue Partner.

Channelpartner 19.02.2009

Krise als Chance begreifen? Ja, warum eigentlich nicht! Die aus dem IT-Dienstleister GFT hervorgegangene Inspire Technologies GmbH offeriert nämlich ein Produkt, mit dem sich Geschäftsprozesse in mittelständischen Unternehmen besser aufeinander abstimmen lassen. Und für die eigenen drei Produktlinien sucht der Softwarehersteller dringend noch Vertriebspartner.

"BPM inspire - smart process" heißt die Einstiegslösung der GFT-Ausgründung. Diese Software ist mit vorgefertigten Templates ausgestattet und kann bereits nach einem dreitägigen Workshop beim Kunden erste Erfolge, etwa im vereinfachten Workflow, zeigen. Einfache Prozessänderungen können die Kunden selbst vornehmen, weiter gehende Anpassungen obliegen dann den qualifizierten Inspire-Partnern.

In der "premium"-Version ist "BPM inspire" auch in Großunternehmen und Konzernen einsetzbar, da es sehr gut skaliert. "Unsere Software hat bereits 35.000 Geschäftsprozesse auf einer Zwei-CPU-Maschine in der Stunde nachgewiesen", sagt Inspire-Geschäftsführer und technischer Produktverantwortlicher Dr. Michael Otte.

Acht Vertriebspartner hat Inspire bereits von GFT übernommen, weitere acht in den vergangenen acht Monaten dazu gewonnen. Weitere Systemintegratoren sind aber weiterhin willkommen. Diese so genannten Consulting-Partner sollen Kunden im Vorfeld beraten, deren Geschäftsprozesskette analysieren und bei ihnen vor Ort auch "BPM inspire" in den Ausprägungen "smart process" und "premium" selbst installieren.

Daneben sucht noch der Softwarehersteller so genannte "Solution Partner", die das Inspire-Produkt in Drittsoftware integrieren. Aber auch ISVs (Independent Software Vendors, unabhängige Softwarehäuser), DMS-Anbieter, ERP-Hersteller und Logistik-Anbieter hat Inspire im Fokus.

Außerdem strebt Inspire die Kooperation mit so genannten Wissenschaftspartnern an, also Partnerschaften mit Hochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen aber auch mit Behörden. Hier geht es vorwiegend um gemeinsame Produktentwicklung, um Erfahrungsaustausch und um möglichst rasche Entdeckung von neuen Markttrends, wie SOA oder Webservices.

Von Inspire zertifizierte Partner erhalten nicht nur den Zugang zu allen technischen und marktrelevanten Informationen, sondern profitieren zudem von der aktiven Vertriebsunterstützung seitens des Anbieters, außerdem bekommen "BPM Inspire"-Partner vergünstigte Schulungs- und Zertifizierungsangebote sowie attraktiven Margen, so der Hersteller.

Außerdem belohnt Inspire im Rahmen seines Bonusprogramms "Partner werben Partner" diejenigen, die neue Vertriebspartner finden, mit attraktiven Preisen. Und der Hersteller hilft seinen VARs, selbst Fachkräfte zu akquirieren. Die Unterstützung reicht von der Vermittlung der richtigen Personalberatung bis hin zur Übernahme von Vermittlungskosten oder der Bereitstellung von Schulungspaketen.

"Uns geht es in erster Linie um den qualitativen Ausbau unseres Vertriebsnetzwerks, der unseren sehr fokussierten Vertriebsansatz widerspiegelt. Kernaspekte einer erfolgreichen Partnerschaft sind die Nähe zum Kunden und das damit verbundene Branchen-Know-how sowie die Identifikation mit unseren Unternehmenszielen. Dabei stehen vor allem gelebte Partnerschaften und ganzheitliche Lösungen im Vordergrund", umreißt Andreas Mucke, Head of Business Development bei Inspire, das Profil des idealen Vertriebspartners. (rw)

http://www.channelpartner.de/knowledgecenter/smb/272987/index.html

Kampagne Mäusekiller

Interesse an weiteren Informationen? Dann kontaktieren Sie uns:

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@bpm-inspire.com widerrufen.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz *
Wenn Sie die angezeigte Nummer nicht lesen können, bitte hier klicken.